:

Neues

 
Auf dieser Seite finden Sie unsere Neuigkeiten - Sie können sich alle anzeigen lassen oder nach Kategorien filtern.
Ältere Nachrichten wandern ins Archiv.

Dienstag
29
Januar
2019

Wiener Sängerknaben unterwegs in Niederösterreich

Der Chor ist in den Volksschulen von Horn, Waidhofen/Ybbs sowie Mistelbach auf Talentsuche
Die Wiener Sängerknaben sind wieder auf der Suche nach aufgeweckten, talentierten und vor allem neugierigen Nachwuchssängern – dieses Mal in Niederösterreich. Am 29. Jänner sind drei Chöre der Wiener Sängerknaben in den beiden Volksschulen in Mistelbach sowie den Volksschulen Horn und Waidhofen/Ybbs zu Gast, um dort musikbegeisterten Knaben die Möglichkeit zu geben, in Workshops ihr Talent zu erproben und zu entdecken. Dabei dreht sich alles um Stimme, Gehör und Rhythmusgefühl. „Man muss kein Mozart sein“, betont Gerald Wirth, Präsident der Wiener Sängerknaben. „Die Liebe zur Musik und der Spaß am Singen sind das Wichtigste. Bei uns kann und soll jeder seine Stimme finden“.

Am 30. Jänner ist die Musikvolksschule der Wiener Sängerknaben in der VS Neunkirchen zu Gast - mit einem Singspiel rund um einen Piratenschatz. Volksschulen, die Interesse an einem Workshop der Wiener Sängerknaben oder einer Aufführung des Elevenchors haben, können sich direkt beim Traditionschor melden.

Neben den Workshops und den regulären Vorsingterminen im Augartenpalais haben interessierte Knaben und ihre Eltern das ganze Jahr über die Möglichkeit, ein individuelles Vorsingen zu vereinbaren: telefonisch unter 01-216 39 42 30 oder per Email.

Dienstag
29
Januar
2019

Innehalten: Selbstwert

mit Kathrin Zechner
„Innehalten“ ist eine Mischung aus Musik und Worten, Innehalten will eine Zäsur im Alltag sein. Die ungewöhnliche Reihe bietet die seltene Gelegenheit, die Wiener Sängerknaben außerhalb der Wiener Burgkapelle in ihrem ureigenen Repertoire zu erleben: den Messen der Renaissance, des Barock und der Wiener Klassik.
Diesmal beleuchtet ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner das Thema Selbstwert und Selbstzweifel; und die Wiener Sängerknaben zeigen mit Joseph Haydns Nicolai-Messe, mit Werken von Josquin, Bach und Schubert, mit einem indischen Bhajan und einem Maori-Haka, wie Musik auch in höchster Not Mut machen kann.

Im Anschluss an das Konzert gibt es die Möglichkeit, sich bei einer gemütlichen Agape im Atelier kennenzulernen und auszutauschen.

Innehalten: Selbstwert
Kathrin Zechner

Wiener Sängerknaben
Chorus Juventus
Schubert-Akademie
Gerald Wirth, Harmonium
D: Luiz de Godoy

Information und Karten

Freitag
01
Februar
2019

Carmina austriaca

Die älteste Musik Österreichs neu komponiert
Mit den „Carmina austriaca“, dem österreichischen Pendant zu Carl Orffs berühmten „Carmina burana“, lassen die Wiener Sängerknaben das mittelalterliche Liedgut hochleben. Musikhistoriker und Autor Michael Korth hat Texte von Dichtern wie Walther von der Vogelweide, Neidhart von Reuenthal und Oswald von Wolkenstein ausgewählt und in heutige Sprache übertragen; die mitreißenden Melodien von damals hat der Komponist und künstlerische Leiter der Wiener Sängerknaben Gerald Wirth neu arrangiert.

Im MuTh ist das Werk – nach dem großen Erfolg im Vorjahr – wieder in der kammermusikalischen Fassung mit einer packenden Tanzperformance zu sehen. Es tanzt Das Collectif; die Choreografie wurde von Irina Pauls mit dem Ensemble entwickelt.

MuTh
Freitag, 01. Februar 2019
19 Uhr

Information und Karten