:

Wir sind online für Sie da

 
Donnerstag
30
Juli
Montag
03
August
  • Special

Die Schule der Wiener Sängerknaben wird zukünftig eine Bildungsanstalt für darstellende Kunst.

Vor 20 Jahren wurde aus der privaten AHS der Wiener Sängerknaben ein offizieller Schulversuch mit dem Ziel, ein ganzheitliches Unterrichtsmodell zu entwickeln, um Schüler - inzwischen auch Schülerinnen - bestmöglich fördern zu können. Externe Prüfungen waren damit abgeschafft, der Stundenplan wurde flexibel, und Proben, Konzerte und Tourneen konnten als wesentlicher Teil der Ausbildung optimal in das Curriculum integriert, Spezialbegabungen gezielt gefördert werden. Heute steht fest: Der Schulversuch ist geglückt und wird in das Regelschulwesen übernommen; das hat der Nationalrat in seiner letzten Sitzung beschlossen.

„Unser Ziel ist, die Schule der Wiener Sängerknaben so gut es geht zu unterstützen, damit sie auf die Erfordernisse von auszubildenden Künstlerinnen und Künstlern bestmöglich eingehen und den Jugendlichen gleichzeitig eine hochwertige schulische Ausbildung ermöglichen kann“, so Bildungsminister Heinz Faßmann.

MMag. Hans-Christian Granaas, Direktor des Realgymnasiums und Oberstufenrealgymnasiums der Wiener Sängerknaben: „Der Schulversuch, der das Erreichen der Bildungsziele der österreichischen Schule und gleichzeitig musikalische Höchstleistungen auf Weltniveau ermöglichte, wurde fast 20 Jahre lang erprobt. Durch die Überführung in das Regelschulwesen findet die pädagogische Arbeit bei den Wiener Sängerknaben nun eine besondere Anerkennung, die gerade in dieser für das Haus sehr schwierigen Zeit gut tut.“

Die Umwandlung des Schulversuchs in eine Bildungsanstalt für Darstellende Kunst zeigt, welchen Stellenwert die Politik den Wiener Sängerknaben zumisst: „Es ist ein mehr als symbolischer Beitrag, der Institution Wiener Sängerknaben über diese Krisenzeit hinweg zu helfen“, sind sich Faßmann und Granaas einig.

Finanzielle Auswirkungen hat es derzeit nicht; die Wiener Sängerknaben sind nach wie vor auf Unterstützung angewiesen.

Foto: BKA / Andreas Wenzel

Montag
24
August
  • Special

Simply Classical

Unser neues Album
Am 24. August 2020 erscheint unser neuestes Album im Eigenlabel „Resound“. „Simply Classical“ heißt unsere akustische Visitenkarte; die Aufnahmen, gerade noch vor Corona entstanden, zeigen die Bandbreite der Wiener Sängerknaben – mit spektakulären Klängen von Josquin, Vivaldi, Haydn, Schubert, Schumann, Rossini, Biebl, Gjeilo und Wirth.

Nicht nur Chorfans kommen voll auf ihre Kosten: 14 Tracks, darunter elf Ersteinspielungen, bieten über eine Stunde Hörvergnügen von der Renaissance bis Heute, von der Motette bis zur Messe, von der Arie bis zu Weltmusik ist es eine Reise quer durch das Repertoire der Wiener Sängerknaben, in brillanter Klangqualität.

Die CD ist zum Preis von 18 Euro vorbestellbar unter
shop@wsk.at.

Alle Infos rund um die CD gibt es hier.

Die Wiener Sängerknaben nehmen am Amazon-Smile-Programm teil: Bei einem Einkauf auf smile.amazon.de können Sie uns unterstützen - ohne zusätzliche Kosten.
Coronavirus - COVID-19

Die Wiener Sängerknaben sind von der aktuellen Krise besonders betroffen; als Schule und als Künstler. Wir sind ein gemeinnütziger Verein ohne öffentliche Subventionen. Solange die Chöre nicht auftreten können, haben wir kein Einkommen, das wir dringend benötigen, um die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zu finanzieren: Bis Jahresende verlieren wir voraussichtlich zwei Millionen Euro.

Helfen Sie mit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen allen gute Gesundheit!

Ihre Wiener Sängerknaben


 
:

Sängerknabe werden - online vorsingen

Toni zeigt, wie das geht